COMPO BIO Raupen Leimring

Heute möchte einen Produkttest rezensieren, der jetzt knapp ein Jahr lief.

Ich durfte von COMPO den BIO Raupen Leimring Plus für meine Obstsäulen testen. Dies sind kleine Bäume, in Form einer Säule. Sie benötigen nicht viel Platz zum Stehen, werden nicht so hoch und die Wurzeln breiten sich nicht aus.

Ich besitze 3 Obstsäulen, eine Kirsche und 2 Äpfel. Die erste Säule war eine Apfelsäule. Nur ist sie in die Höhe geschossen, ohne dass sie geblüht hat. Deshalb habe ich mir noch eine zusätzliche Apfelsäule und eine Kirschsäule gekauft. Trotzdem hat meine erste Apfelsäule immer noch nicht geblüht. Meine neue Apfelsäule hat letztes Jahr 3 kleine Äpfelchen

hervor gebracht und die Kirschsäule ein paar Kirschen. Da die Blätter der Kirsche eingerollt und voller Blattläuse war und die Ameisen permanent hinauf und herunter gekletter sind, war die Ernte deshalb so mager. Irgendwie hatte ich mich wohl bei Compo für den Leimring beworben und bin angenommen worden.

Nach meiner mikrigen Ernte habe ich dann das neue Produkt getestet. „Einmal angebracht sorgt er dafür, dass die flugunfähigen Weibchen des Frostspanners an der Eiablage gehindert werden, da die Insekten den Stamm nicht mehr hochkriechen können.“ Laut Anweisung soll der Leimring, der gebrauchsfertig ist, mit dem mitgelieferten Bindedraht von Anfang Oktober bis mindestens 3 Wochen nach dem Austrieb am Stamm angebracht werden. Er soll auch gegen andere Insekten wie Blattläuse wirken. Der Leimring ist auf einer Rolle und lässt sich gut abmessen, da er aus der Verpackung abgerollt werden kann. Das Problem aber ist, dass der Leimring beim Befestigen erst auseinander gezogen werden muss. Die Klebefläche, die mit Kunstharz bestrichen ist, klebt übereinander zum Schutz. Beim Befestigen klebt der Harz eher an der Hand.

Es war verhältnismäßig etwas schwer, gleichzeitig den Leimring am Stamm zu halten und den Draht herum zu binden. Der Leimring muss komplett um den Stamm herum gebunden werden, ohne dass eine Lücke dazwischen ist. Die Verbindungsstelle soll nach dem Befestigen mit dem Harz verschmiert werden. Wenn der Baum oder die Säule gestützt wird, muss auch an der Stütze der Leimring gebunden werden, da sonst die Insekten über die Stütze auf den Baum oder Säule wandern.

Danach heißt es warten. Denn bis zum Resultat benötigt man für den Test Geduld. „Zur Erntezeit des darauffolgenden Jahres kann man feststellen, ob weniger Früchte durch Hohlfraß oder Saugtätigkeit von Schädlingen geschädigt wurden.“

Wir konnten dieses Jahr schon an den Kirschen mehr ernten, die auch nicht von Hohlfraß befallen waren.

Aber darfür können wir dieses Jahr keine Äpfel ernten 🙁 Ich denke mal, dass es am Frost im April lag, da die Apfelsäule auch nicht geblüht hat. Ansonsten haben die Apfelsäulen schön ausgetrieben und die Blätter sahen einwandfrei aus.

Habt ihr auch schon Erfahrungen mit COMPO BIO Raupen Leimring? Lasst es mich wissen

Das Testprodukt wurden uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Bericht spiegelt unsere persönliche Meinung wieder. Vielen DANK an das Compo Team das wir das Produkt testen durften.

It's only fair to share...Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedIn