Prev 1 2 3

Blogparade zu Social Media

Blogging – WordPress – Allgemeines hat zur Blogparade aufgerufen.

Es geht in dem Themenbereich Social Media und Social Networks und seine Fragen an uns lauten.

  1. Welche der genannten Social Networks nutzt du – Twitter, Facebook, Google+, Xing, Pinterest, Linkedin und andere?
  2. Wie lange nutzt du diese Social Media Kanäle schon?
  3. Was bedeutet für dich Social Media?
  4. Hat sich dein Nutzungsverhalten im Internet geändert, seitdem du diese Social Media Kanäle nutzt?
  5. Welche Vorteile siehst du in der Nutzung von Social Media?
  6. Welche Nachteile siehst du in der Nutzung von Social Media?
  7. Bloggst du noch regelmäßig oder bist du überwiegend auf Social Networks aktiv?
  8. Was erwartet uns nächstes Jahr im Bereich von Social Media? Wird der Boom anhalten und kommt irgendwann mal eine Flaute?

                                                                                                                                                                                                                     

Welche der genannten Social Networks nutzt du – Twitter, Facebook, Google+, Xing, Pinterest, Linkedin und andere?

Ich nutze eigentlich nur noch Facebook regelmäßig. Ich bin zwar noch bei Mein VZ  und Stay Friends angemeldet aber die werden nur selten noch genutzt von mir. Bei den beiden schaue ich eigentlich nur mal vorbei ob es neue/alte Freunde sich eingetragen haben.

Wie lange nutzt du diese Social Media Kanäle schon?

Oh wann bin ich Facebook beigetreten?? Gott sei Dank gibt es eine Zeitleiste bei Facebook also ich bin 2009 erst bei Facebook eingetreten also eigentlich ziemlich spät für die heutige Zeit oder?

Wann ich Stay Friends bei getreten bin kann ich leider nicht mehr sagen ich schätze mal 2006 da ich ja auch ziemlich spät den PC kennen gelernt habe. 🙂

WKW bin ich mittlerweile wieder gelöscht weil die meisten alle zu Facebook gewechselt haben und Mein VZ war ich auch schon gelöscht aber mittlerweile wieder angemeldet weil ich alte Schulkameraden suche.

Was bedeutet für dich Social Media?

Für mich bedeutet Social Media schon viel weil ich viele alte Freunde und Schulkameraden wieder gefunden habe. Die ich schon lange gesucht habe da ich ja schon ein paar Mal umgezogen bin. Aber ich muss sagen es gibt immer noch Leute die Social Media noch nicht nutzen. Wo ich mich wiederum frage wie können die noch ohne Social Media  leben.

Hat sich dein Nutzungsverhalten im Internet geändert, seitdem du diese Social Media Kanäle nutzt?

Also mein Nutzungsverhalten hat sich schon geändert seit ich Facebook nutze. Mal positiv mal eh etwas negativ finde ich. Ich nutze Facebook auch für mein Blog zum promoten über NetworkedBlogs. Aber ich habe auch meine eins zwei Spiele die ich regelmäßig nutze.

Welche Vorteile siehst du in der Nutzung von Social Media?

Vorteile sehe ich man kann sein Blog etwas bekannter machen und nicht jeder der auf deinem Blog vorbei schaut kann aber in Facebook alles nachlesen und ist immer aktuell. Man findet alte Freunde/Schulkameraden wieder wenn sie gefunden werden wollen. Man kann neue Kontakte knüpfen. Seinen neusten und schönsten Momente kann man festhalten und allen zeigen. Oh da sollte ich doch mein Flickr Profil mal wieder etwas aktualisieren.

Welche Nachteile siehst du in der Nutzung von Social Media?

Nachteile gibt es doch überall im Leben oder nicht? Also ich bin halt intensiv mit meinen Spielen beschäftigt das ich manchmal ein paar Sachen schleifen lasse. Aber ich bin auf dem Wege der Besserung.

Aber das mit dem Datenschutz ist das auch eine schwierige Sache wenn man immer wieder hört das Konto wurde geknackt oder ausspioniert. Darum sollte man wirklich überlegen was man genau ins Netz lässt oder was privat bleiben soll.

Bloggst du noch regelmäßig oder bist du überwiegend auf Social Networks aktiv?

Wie ich schon bei Nachteile geschrieben habe ich bin viel bei Social Networks unterwegs aber ich bin auf dem Weg der Besserung. Ich blogge aber auch wieder regelmäßig was ich vom letzten Jahr nicht wirklich sagen kann da habe ich mich wirklich mehr auf die Social Networks konzentriert. Was ein Schicksalsschlag so alles bewirken kann dann kommt man wieder zum bloggen und bin auch froh das ich wieder zurück bin und keine Blogleiche bin. 🙂

Was erwartet uns nächstes Jahr im Bereich von Social Media? Wird der Boom anhalten und kommt irgendwann mal eine Flaute?

Also ich glaube nicht das es eine Flaute geben wird wenn dann ehr vielleicht noch ein neues Netzwerk das neben Facebook, WKW, StayFriends kommen könnte. Das könnte ich mir ehr vorstellen aber das es weniger genutzt werden wird das glaube ich kaum.

So jetzt bin ich bei der letzten Frage angekommen und ich bedanke mich bei Blogging – WordPress – Allgemeines für die tolle Blogparade und hoffe ich konnte mit meinen Antworten überzeugen. Und wer noch sein Senf dazu geben möchte hat noch etwas Zeit und jeder darf sich beteiligen und herzlich eingeladen.

http___signatures.mylivesignature.com_54492_60_377ADCD7679D64BDCE764840903426A3

Share This:

Auswertung Paulis Blogparade: Resteverwertung von Lebensmitteln

So heute Dienstag und heute kommt meine komplette Auswertung zum Thema “Resteverwertung von Lebensmitteln

Alles auf einen Blick seit Montag letzte Woche:

81 g Gurkensalat vom Sonntag sah leider nicht mehr so ansprechend aus zum Essen. Wie sagt man immer das Auge isst mit.

300 g Meerrettich (eigne Ernte) fing leider im Kühlschrank an zu schimmeln trotz Küchenrolle.

150 g Weintrauben da Urlaub angesagt ist wurde weniger Obst gegessen also sind sie vor sich hin geschrumpelt.

203 g Orange fing an zu schimmeln und wenn Obst anfängt zu schimmeln lassen wir die Finger weg.

165 g Nudelauflauf hätten ein Esser mehr sein müssen aber dazu gesagt haben 2 Tage dran gegessen.

453 g selbst gebackener  Lebkuchen von Weihnachten noch, hatten schon weniger gebacken aber Zähne ausbeißen müssen wir uns nicht daran.

52 g Brötchen (zum aufbacken) leider nicht eingepackt wurde hart.

150 g Almigurt Joghurt war angeschlagen beim Einkauf nicht gesehen.

Zum Zwischenbericht kam noch dazu:

1 Ei (60 g) das war angeschlagen beim einräumen oder kaufen nicht gesehen.

1 Kartoffel (51g) da war nichts mehr dran weg zu schneiden.

Tipps zur Verarbeitung:

Brot was zum Wochenende übrig bleibt tun wir immer Portionsweise einfrieren und wenn mal wieder Not an Mann ist holen wir es raus und tosten wir es an.

Oder Croutons  machen wir auch wenn zu viel da ist und eine Suppe ist immer schnell gemacht.

Wie ich schon im Zwischenbericht  berichtet hatte verarbeiten wir Obst zum Smoothie oder Milchshake.

Aber es kommt auch vor das wir schrumpelige Äpfel  in den leckeren Apfelkuchen verarbeiten. Wenn wir Speisequark im Haus haben machen wir auch Früchtequark selbst.

Und unterm Strich haben wir in einer Woche  1,665 kg Lebensmittel in den Müll geschmissen. Na da hatten wir ja wieder eine großzügige Woche gehabt.  Also zu den Durchschnitts Deutschen gehören wir diese Woche wohl nicht.

Pauli möchte gerne noch wissen:

Was denkt ihr ganz allgemein über das Thema Lebensmittelverschwendung und Resteverwertung ?

Das ist eine wichtige Frage finde ich und wir achten auch drauf das wir die Lebensmittel noch weiter verarbeiten können. Diese Woche waren nun Lebensmittel dabei die wir nicht wirklich mehr verarbeiten konnten schade. Wenn man bedenkt was jeder Deutsche so in den Müll schmeißen tut ist das schon traurig wenn man die andere Seite sieht oder kennt die nichts zu Essen haben. Aber wir werden weiter drauf achten das nicht so viel in den Müll fliegt. Danke Pauli für die tolle Blogparde.

http___signatures.mylivesignature.com_54492_60_377ADCD7679D64BDCE764840903426A3

Share This:

Zwischenbericht zur Blogparade “Resteverwertung von Lebensmitteln“

Am Montag haben wir angefangen uns Notizen zu machen was wir alles in den Müll schmeißen hier mal ein kleiner Zwischenbericht.

Seit Montag  in den Müll gelandet ist:

81 g Gurkensalat vom Sonntag sah leider nicht mehr so ansprechend aus zum Essen. Wie sagt man immer das Auge isst mit.

300 g Meerrettich (eigne Ernte) fing leider im Kühlschrank an zu schimmeln trotz Küchenrolle.

150 g Weintrauben da Urlaub angesagt ist wurde weniger Obst gegessen also sind sie vor sich hin geschrumpelt.

203 g Orange fing an zu schimmeln und wenn Obst anfängt zu schimmeln lassen wir die Finger weg.

165 g Nudelauflauf hätten ein Esser mehr sein müssen aber dazu gesagt haben 2 Tage dran gegessen.

453 g selbst gebackener  Lebkuchen von Weihnachten noch, hatten schon weniger gebacken aber Zähne ausbeißen müssen wir uns nicht daran.

52 g Brötchen (zum aufbacken) leider nicht eingepackt wurde hart.

150 g Almigurt Joghurt war angeschlagen beim Einkauf nicht gesehen.

Aber nicht nur Lebensmittel sind in den Müll geflogen, nein wir haben auch verarbeitet.

Im Nudelsalat haben wir Frischkäse verarbeitet der schon am 01.01 abgelaufen ist. Den Auflauf gab es am 06/07.01.

cats

Bei uns werden meistens Bananen immer schnell überseht mit brauen Flecken und die esse ich gar nicht mehr gerne mein Männe isst sie meistens dann mit Nutella. Dieses mal war es noch ein Apfel und Kiwi von Silvester übrig und langsam am dahin Wegetieren. Ich habe ein Smoothie kann man nicht sagen ein Milchshake vielleicht ehr.

cats1

Zubereitung ganz einfach Obst waschen/schälen und etwas kleinere Stücke machen etwas Milch dazugeben das es nicht zu fest wird und dann pürieren. Die Trauben wollte ich eigentlich auch mit rein tun aber die waren dann doch zu schrumplig. 🙂

Männe hat 2 Almigurt Jogurt noch gegessen trotz MHD 04.01 gegessen am 08/09.01

Natürlich wird noch überprüft ob man es essen kann aber meistens ist es immer noch genießbar. Wie ist es schon bei Euch gelaufen? Was habt ihr schon in den Müll geworfen?

28D7FCDBB576835410EEE87A154F1B19

Share This:

Blogparade: “Aus Blogbeiträgen ein eBook machen?”

Die Liebe Ann-Bettina von ABS – Lese – Ecke hat mich eingeladen bei ihrer Blogparade Aus Blogbeiträgen ein eBook machen?mit zu machen. Dann werde ich doch mal in die Tasten hauen und ein Artikel dazu schreiben.

Ann – Bettina hat auch schon ein paar Fragen zum Thema vorbereitet und den werde ich mich doch mal widmen.

Was hälst du generell davon?

eBooks kommen immer mehr in Mode und heut zu Tage nicht mehr weg zu denken. Ich persönlich gehöre noch nicht zu den eBook Lesern aber es ist nur eine  Frage der Zeit das ich mir auch ein zu legen werde. Ein Blog als eBook kann ich mir leider nicht wirklich vorstellen. Aber wer weiß schon was die Zukunft noch alles so mit sich bringt.

Hast du das schon mal gemacht? Wenn ja, welche Erfahrungen hast du dabei gemacht?

Ich habe es noch nicht gemacht und kenne auch niemanden der es schon gemacht hat. Und ich kann es mir nicht für meinen Blog vorstellen.

Glaubst du, dass dies für alle Blogs möglich ist?

Also ich glaube in der heutigen Zeit ist glaube ich alles möglich aber ich bin ehrlich ich kann es mir nicht vorstellen als eBook. Bücher ja aber ein Blog aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.

 Welche Blogbeiträge sind deiner Meinung nach dazu am besten geeignet?

Also vorstellen könnte ich es mir für feste Blogthemen wie z.B. Städtetrips, Mode oder andere Länder

Glaubst du, dass man dadurch ein nennenswertes Nebeneinkommen erzielen kann?

Mmmmh schwierige Frage ob man damit Geld verdienen kann und ganz ehrlich es ist mir auch egal ob es funktioniert weil ich blogge Just for fun. Aber wer weiß was noch alles kommt.

Würdest du für ein eBook eines anderen Bloggers Reklame machen – auf deinem Blog oder in Social Media Kanälen? Unter welchen Bedingungen?

Werbung oder ein Artikel schreiben würde ich gerne machen und das ohne irgendwelche Bedingungen zu stellen. Weil  Hilfe braucht jeder Mal und immer gleich eine Gegenleistung zu verlangen das ist nicht mein Ding.

So ich hoffe liebe Ann-Bettina du bist mit meinen Antworten zufrieden weil gar nicht  so einfach über dieses Thema  zu schreiben wenn man sich mit dem Thema eBook  noch gar nicht so beschäftigt hat.

Wie sieht es mit Euch aus? Könnt Ihr Euch auch vorstellen, aus Euren Blogbeiträgen ein eBook zu gestalten?

Also wer noch gerne bei der Blogparade mitmachen möchte hat noch bis zum 28.02.2014 Zeit ein Artikel zu schreiben und ihn bei ABS – Lese – Ecke als Komi zu posten.

Share This:

Blogparade: Von wo aus schreibt ihr Blog-Artikel?

Ich habe grade bei Blog Parade noch eine interessante Parade bei Der Geld Blog gefunden. Er möchte wissen Von wo aus schreibt ihr Blog-Artikel?

Bis zum 31.01.2014 habt ihr noch Zeit ein Artikel zuschreiben und ein Kommi bei Der Geld Blog zu hinterlassen.

Also ich schreibe meine Artikel hauptsächlich von meinem Wohnzimmer aus weil ich anders keine Möglichkeit habe. Weil mein Smartphone ist mir zu klein zum schreiben und mein Laptop steht fest auf unserem Schreibtisch. Ab und an wandere ich vielleicht mal auf die Couch rüber wenn der Akku mitmacht aber das kommt ganz selten vor.

Im Urlaub darf der Laptop dann auch mal mit in die Tasche und dann schreibe ich vom Urlaubsort aber Urlaub kommt auch nicht oft vor bei uns.

Hier mein Arbeitsplatz für Euch zu sehen.

arbeitsplatz

 

Danke für die Parade und ich hoffe es schließen  noch ein paar an und zeigen ihren Lieblingsplatz wo sie ihre Artikel schreiben.

Share This:

Paulis Blogparade: Resteverwertung von Lebensmitteln

Ich bin grade etwas auf der Suche nach Tipps und Tricks für Blogprojekte oder – paraden und bin bei Blog-Parade auf das gestolpert und habe mir gedacht ich werde  mit machen weil es ein wichtiges Thema ist.

In der Blogparade geht es um die “Resteverwertung von Lebensmitteln“ folgende Punkte möchte Pauli wissen.

  • Wie viel Gewicht Lebensmittel werft ihr in der Woche in den Müll ? (Testet es ruhig mal eine Woche, ich teste es gerade bei mir)
  • Warum landen die Lebensmittel im Müll ?
  • Aus welchen Resten könnt ihr noch etwas machen ? Zu was verarbeitet ihr diese ? (Bilder dazu wären natürlich toll, sind aber kein Muss.)
  • Was denkt ihr ganz allgemein über das Thema Lebensmittelverschwendung und Resteverwertung ?

Ich gebe es zu wir werfen auch ab und an mal was weg aber ich finde es nicht viel. Das wird der Test herausfinden und ich bin gerne dabei es mal eine Woche lang zu testen was alles bei uns in den Müll fliegt und warum! Am Montag werde ich anfangen es zu notieren und zu wiegen.

Wie sieht es bei Euch zu Hause aus? Wieviel fliegt bei Euch in dem Mülleimer?

Share This:

 Prev 1 2 3