Vorteile und Nachteile der Winterzeit!?

Unbenannt

Achtung es steht wieder eine Blogparade bei internetblogger.de an und ich habe dem Alex versprochen auch meinen Senf dazu abzugeben und das werde ich jetzt machen. Es geht um die schöne Winterzeit. Aber was ist eigentlich noch Winter weiß das einer weil in den letzten Jahren es kaum noch Schnee gab also bei uns in Baden Württemberg. Okay das kommt dann auch wieder auf die Region an wenn man im Schwarzwald wohnt hat man wohl er mal die Chance Schnee zu Gesicht zu bekommen.

Ich bin ehrlich ich finde Winter schön aber auch nicht schön. Ob es das gibt weiß ich nicht aber ich mag Schnee wenn ich nicht mit dem Auto fahren muss. Ich hab zwar keine Angst zu fahren aber wenn es nicht sein muss bleibt mein Joshi stehen. Spaziergänge im Schnee sind was wundervolles vor allem für unsere 7 jährige Tochter immer ein Erfolg weil da kann man Schneemann bauen oder Schlitten fahren das kommt immer gut bei Kindern an. Okay nicht nur bei ihr auch bei mir oder eine schöne Schneeballschlacht und dann wieder ins warme zu Hause und eine heiße Schokolade trinken und an der Heizung auf wärmen. Das ist schön am Winter wenn man natürlich Schnee hat.

Leider ist der Winter auch sehr kalt und das ist nichts für mich weil ich eine Frostbeule bin und ich gebe es zu ich geh mit Socken ins Bett. Und wenn es zu kalt ist macht das sich auch wieder auf unsere Stromkosten bemerkbar weil wir Nachtspeicheröfen im ganzen Haus haben und das dann mal richtig Kohle kostet.

Wenn ich könnte würde ich glaube ich auch mal in ein warmes Land reisen und dem Winter entgehen aber das wird wohl nie kommen außer ich bin in Rente. 🙂 Weil unsere Tochter ist Schulpflichtig und Urlaub in der Winterzeit zu bekommen ist auch nicht immer so einfach bei uns. Aber wer weiß wenn ich alt bin vieleicht das kann ich noch nicht sagen.

Ja dieses Jahr hatten wir ja schon mal ein paar Tage wo wir Schnee hatten. Hier meine Stubentiger die auch mal das

20141230_102821

weiße etwas anfühlen durften. Ich habe mit unserer Tochter einen Schneemann gebaut der am 2 Tag auch schon wieder geschmolzen ist. Leider ist der Winter nicht mehr der der er mal war da gab es zu Weihnachten Schnee und was haben wir heute fast Frühlingswetter. Aber ich will mich nicht beklagen über das Wetter weil wenn jeder das Wetter einstellen könnte wie er es möchte würde es nur noch Chaos geben. Also nehmen wir es so wie es ist mit oder ohne Schnee. In diesem Sinne habe ich mein Senf dazu abgegeben habt ihr auch schon mitgemacht? Lasst es mich wissen. Ach die Blogparade bei internetblogger.de läuft noch bis zum 12. Februar 2015 24:00 Uhr also noch ein bisschen Zeit wenn ihr mit machen wollt.

http___signatures.mylivesignature.com_54492_60_377ADCD7679D64BDCE764840903426A3

Share This:

Blogparade: Besser bloggen – Deine Vorsätze und Tipps für 2015

Unbenannt

Es geht um das Thema Besser bloggen – Deine Vorsätze und Tipps für 2015

bei ZIELBAR

Startschuss: 5. Dezember 2014
Teilnahmeschluss: 18. Januar 2015

gefunden bei Produkttraum und Tages Gedanken

Oh da hab ich mir wieder was ausgesucht weil ich mir ja vorgenommen habe mir keine Vorsätze für das Jahr 2015 zu machen aber beim bloggen kann man schon mal etwas drüber hin weg sehen.

Was würde ich mir vornehmen in diesem Jahr *grübel grübel*

Okay als erstes Ziel nehme ich mal mein Blogger verhalten in Augenschein. Ich gehöre zu den Hobbybloggern und das mache ich schon seit 2009. Aber ich hatte auch schon ruhige Jahre wenn man mal so in meinem Archiv schnüffelt aber ich bin wieder zurück weil es mir Spaß macht zu bloggen. (Oh das ist schon wieder ein Tipp an meine Leser)

Aber mein erstes Ziel ist es regelmäßiger zu bloggen oder meine Artikel schon vorzuschreiben und sie dann immer veröffentliche wenn ich Zeit habe.

Mein zweites Ziel ist ich möchte gerne mir mehr Leser ins Boot holen aber das wünsche ich mir schon über die Jahre. Aber ich weiß nicht woran es liegt vielleicht weil mein Blog kunter bunt mit Themen ist? Ich hab schon vieles probiert Facebook Gruppen angeschlossen und meine Beiträge dort veröffentlich, Google Konto zugelegt und poste auch dort meine Artikel was kann ich noch mehr tun? Vielleicht kann mir jemand mal ein paar Tipps dazu geben.

Und mein drittes Ziel mich einfach mehr um andere Blogs kümmern auch mal ein Kommi da lassen und nicht nur lesen. Ich bin zwar bei vielen unterwegs aber immer ein Kommi zum Artikel da zu lassen schaffe ich nicht. Aber wieder regelmäßig vorbei zu schauen und einfach mal Hallo sagen das nehme ich mir vor.

Was gebe ich meinen Bloggerkolegen/inn auf den Weg.

Das wichtigste am bloggen ist und das darf man nie vergessen finde ich jedenfalls es soll Spaß machen zu schreiben. Man muss sich realistische Ziele setzen weil sonst man untergeht. Ich blogge jetzt schon seit 2009 und habe viel Blogs in den Jahren kennengelernt die auch regelmäßig zum Lesen kamen aber als ich meine Blogkrise (so nenn ich das jetzt mal) sind alle verloren gegangen war sehr schade. Als ich wieder Fuß gefasst habe und ich wieder zum bloggen gefunden habe, habe ich meine Blogs alle angeschaut und was ist passiert es ist kaum noch jemand da die mit mir angefangen haben. *schnief* Ich frage mich sehr oft was ist mit ihnen passiert? Keine Lust mehr oder keine Zeit mehr zum bloggen?

Aber lange Rede kurzer Sinn vergesst nicht den Spaß am bloggen. Das ist für mich das wichtigste nicht in Stress ausarten weil dann gibt es mal am Donnerstag kein Artikel dafür die nächste Woche wieder mehr zu lesen also ich sehe das locker.

Was ich auch noch raten kann Blogparaden oder Stöckchen kommen auch immer gut um an andere Blogs das Interesse zu wecken. Ich bedanke mich bei ZIELBAR für die tolle Blogparade und das es noch weitere geben wird.

Habt ihr schon mitgemacht? Lasst es mich wissen

http___signatures.mylivesignature.com_54492_60_377ADCD7679D64BDCE764840903426A3

Share This:

Ist online Duzen okay?

Ich habe diese Blogparade bei Hans gefunden und sie hört sich schon komisch an Duzen oder Siezen im WWW?

Also im Alltagsleben rege ich mich immer auf wenn die Kunden zu mir kommen und immer sagen „Du“ wo habt ihr? Als wäre ich schon mit jedem einen Kaffee trinken gegangen aber wie ist es im WWW. eigentlich gute Frage die mobilethings.de da stellt. Er hat auch gleich ein paar Fragen dazu mitgegeben.

Duzt du im Internet?
Wann empfindest du das ‘Duzen’ als unhöflich? Und warum?
Wie stehst du zum ‘Siezen’?
Wirst du lieber gesiezt oder geduzt?

 

Duzt du im Internet?

Also wenn ich ehrlich bin duze ich auch alle im Internet außer die ich persönlich auch kenne und die im privaten auch sieze tue ich das auch im WWW. Weiter.

Wann empfindest du das ‘Duzen’ als unhöflich? Und warum?

Wie ich schon oben geschrieben habe ich mag es gar nicht wenn mich die Kunden per „Du“ ansprechen wenn ich sie noch nie gesehen habe. Aber was soll man im Einzelhandel dagegen tun wenn man was sagt kann es falsch rüberkommen und es kommt zur Beschwerde also hält man lieber den Mund.

Wie stehst du zum ‘Siezen’?
Das gehört zu meiner Erziehung das ich fremde Leute immer erst „siezen“ tue und dann erst aufhebe wenn es mir angeboten wir das „Du“ dann nehme ich es an.

Wirst du lieber gesiezt oder geduzt?

Ich sage mal es kommt auf die Person an ob sie nett mit gegenüber sind dann komme ich schnell auf das „Du“ aber ich bin ein Mensch ich beobachte erst die Mitmenschen und mache mir mein eignes Bild von ihnen bevor ich zum „Du“ über gehe. Aber im Großen und Ganzen bin ich mit den meisten Mitmenschen (Kollegen) per „Du“

Also wer sich noch beteiligen möchte an der Blogparade von mobilethings.de kann noch bis zum. 4.11.2014 mitmachen.

http___signatures.mylivesignature.com_54492_60_377ADCD7679D64BDCE764840903426A3

Share This:

Aus dem Blogger-Alltag – Planung und Organisation

Unbenannt

So ich wurde mal wieder beworfen von Hans was ich aber gerne mit nehme das Stöckchen oder Blogparade.

  1. Seit wann und worüber bloggst Du?
  2. Wie oft pro Woche publizierst Du einen Blogartikel in Deinem Blog?
  3. Hast Du Gastbeiträge in Deinem Blogartikel? Wenn ja, wie viele Gastautoren/innen sind aktiv?
  4. Wie viele Artikel werden von Ihnen pro Woche veröffentlicht?
  5. Schreibst Du selbst noch in anderen Blogs? Wenn ja, wo?
  6. Zeit ist kostbar. Wie viel Zeit investierst Du in Deinen Blog pro Artikel und pro Woche?
  7. Organisation ist das halbe Leben. Dies gilt auch für das Bloggen. Wie organisierst Du Dich?
  8. Traffic ist ein Ziel von Blogs. Dafür hilft Social Media. Hast Du dafür eine Strategie? Wie verbreitest Du Deine Blogartikel in Social Media? Gehst Du dabei händisch, halb-automatisch oder automatisch vor?
  9. Wohin schickst Du diese Blogparade auf Reisen?

                                                                                                                                 

  • Seit wann und worüber bloggst Du?

Oh jetzt muss ich mal überlegen wann ich angefangen habe zu bloggen. Als mich damals eine Freundin drauf gebracht über sein Kind ein Tagebuch zu führen hatte ich es angefangen das war Ende 2008 bei Overblog (gelöscht). Weil ich weiß leider nichts oder ganz wenig von meiner Kindheit darum habe ich damit angefangen.

Da hatte ich ein Online Tagebuch über unsere Tochter geführt und das bis 2011 ziemlich erfolgreich.  Im August 2009 habe ich dann mein Blog hier gegründet aber erst bei Blogspot und März 2010 bin ich dann zu WordPress gewechselt und bin seit dem fast jeden Tag und schreibe alles was mir in den Kopf kommt Produkttest, Blick der Woche, Blogparaden uvm.

  • Wie oft pro Woche publizierst Du einen Blogartikel in Deinem Blog?

Also es kommt ganz drauf an wie es mir die Zeit zu lässt und was es so zu berichten gibt. Ab und an kommt es vor das es nur ein Artikel in der Woche ist aber es kann auch sein das ich eine 7 Tage Woche habe und jeden Tag ein Artikel kommt.

  • Hast Du Gastbeiträge in Deinem Blogartikel? Wenn ja, wie viele Gastautoren/innen sind aktiv?

Nein ich habe keine Gastartikel in meinem Blog und auch noch nie drüber nach gedacht.

  • Wie viele Artikel werden von Ihnen pro Woche veröffentlicht?

Keine Artikel vorhanden

  • Schreibst Du selbst noch in anderen Blogs? Wenn ja, wo?

Nein ich schreibe außer Kommentare in keinen anderen Blog.

  • Zeit ist kostbar. Wie viel Zeit investierst Du in Deinen Blog pro Artikel und pro Woche?

Ja es kommt drauf an was es ist wenn ich recherchieren muss für ein Artikel dauert es auch schon mal seine Stunde oder länger. Also eine genaue Zahl kann ich Euch nicht sagen. Es kommt auch immer drauf an wie viel Zeit mir persönlich zu steht aber das ist meine Zeit abschalten also ist es mir auch egal wie lange es dauert.

  • Organisation ist das halbe Leben. Dies gilt auch für das Bloggen. Wie organisierst Du Dich?

Oh organisieren mmmhh tue ich eigentlich kaum außer das ich meine Blogartikel dann grade schreibe wenn ich viel Zeit habe und es dann einstelle wann das gepostet werden soll das ist meine einzige Organisation.

  • Traffic ist ein Ziel von Blogs. Dafür hilft Social Media. Hast Du dafür eine Strategie? Wie verbreitest Du Deine Blogartikel in Social Media? Gehst Du dabei händisch, halb-automatisch oder automatisch vor?

Also mein Artikel kommen bei Google+ und Facebook vor. Google + mach ich auf altmodische Art nämlich selbst und Facebook geht automatisch über NetworkedBlogs. Eine Strategie steckt nicht bei mir da hinter. Ich habe nur Lust am bloggen und da zählen für mich nicht die Zahlen nur der Spaß zum schreiben.

Das Stöckchen oder Blogparade was es auch immer nun ist darf gerne jeder mitnehmen und rumgehen lassen. Würde mich über eine kurze Mitteilung freuen wenn ihr es mitnehmt.

Initiiert wurde das ganze übrigens in Kooperation mit Ralph von www.webpixelkonsum.de .

http___signatures.mylivesignature.com_54492_60_377ADCD7679D64BDCE764840903426A3

Share This:

Blogparade “Taschenbuch oder eBook, Zeitung oder Online-Ausgabe – was liest du lieber?”

Unbenannt

Ann – Bettina hat zur Blogparade aufgerufen und möchte wissen

  • Bevorzugst du Taschenbücher oder eBook oder ist dir das egal?
  • Welche Vor- und Nachteile haben Taschenbücher?
  • Welche vor- und Nachteile haben eBooks?
  • Machst du deine Buch-Kaufentscheidung davon abhängig, ob das Buch in der von dir bevorzugten Version angeboten wird?
  • Und nun zu Zeitungen und Zeitschriften. Liest du die lieber auf Papier oder als Online-Ausgabe?
  • Warum bevorzugst du die Papier- bzw. die Online-Version?
  1. Also ich bin ehrlich ich bleibe bei den alten Taschenbüchern im Moment noch sagen wir es mal so. Weil ich es mir persönlich nicht vorstellen kann so ein eBook zu lesen. Ich liebe den Geruch von neuen Büchern wenn man sie auspackt.
  2. Na klar gibt es auch Nachteile an Taschenbüchern weil das Papier auch irgendwann vergilbt und zerknittert aber ein Vorteil hat das Taschenbuch es würde dir niemand aus der Handtasche klauen.
  3. Da ich mich nicht mit eBook beschäftigt habe kann ich noch nicht mal Vor und Nachteile sagen aber eins kann ich sagen man muss immer aufpassen das es nicht geklaut wird wenn man es mit nimmt. Oder man braucht ab und an eine Steckdose oder Batterien was man auch immer braucht.
  4. Da ich ja nur Taschenbücher kaufe bin ich ab und an schon mal eingeschränkt weil es viele Bücher auch nur als eBook gibt was ich sehr schade finde.
  5. Also da ich auch keine eBooks lese bin ich auch eine altmodische und lese lieber die Papier Zeitungen.
  6. Warum ich lieber auf Papier lese ist einfach weil lieber habe ich eine Zeitung in der Hand und die Druckerschwärze an den Händen.

Wie sieht es bei Euch aus? Was seit ihr modern oder altmodisch in der Sache beim lesen? Jeder ist Herlich Willkommen beim mitmachen bei der Blogparade.

http___signatures.mylivesignature.com_54492_60_377ADCD7679D64BDCE764840903426A3

 

Share This:

Wann und warum kommentiert man einen Blogartikel?

Unbenannt

Es ist mal wieder soweit es steht eine Blogparade ins Haus die ich bei Hans gefunden habe, die wiederum von www.toushenne.de gestartet wurde.

Ich hatte diese Thema auch schon mal angesprochen das Kommentare Wichtig sind wie das Trinkgeld eines Kellners.

Die Frage nach dem Warum ich kommentiere ist

  • wenn mich ein Beitrag interessiert und ich auch meinen Senf dazu geben kann
  • wenn ich in einem Beitrag erwähnt wurde und ich mich bedanken möchte für die Erwähnung
  • aber auch einfach neue Kontakte zu knüpfen um neue Leute kennen zu lernen

weil jeder freut sich über ein kleines „Hallo“

Warum und wann ich nicht kommentiere ist eigentlich ganz einfach wenn ich auf Blogs unterwegs bin und mich der Artikel zwar interessiert aber ich nichts dazu sagen/schreiben kann lasse ich es einfach weil nur einfach zu hoffen das man neue Leser dadurch bekommt will ich nicht. Darum lieber ein aufrichtiges „Hallo“ zum Beitrag als irgendein Blödsinn dazu zuschreiben.

Was ich mit meinen Kommentaren auf meinem Blog mache ist schnell beantwortet ich schaue jeden Tag auf meinem Blog ob was kommentiert  wurde da ich Moderation eingeschaltet habe. Und mein Spam fach immer voll ist schaue ich immer nach und sortiere auch aus weil nicht immer richtige Kommentare dabei sind.

Also im Großen und Ganzen kann ich nur dazu sagen das ich mich über jedes“ Hallo“ freue wenn es natürlich ernst gemeint ist. Weil über Feedback zum Artikel freut sich doch jeder oder? Und über neue Leser die dazu kommen freut man sich auch und wenn es nur stille Leser sind aber jeder ist Herzlich Willkommen. Also wer noch bei der Blogparade mit machen möchte schau doch einfach mal bei www.toushenne.de vorbei und beteiligt Euch an der Parade.

Share This:

Pauli ruft zur neuen Blog – Parade auf

Ich hatte ja bei Pauli schon mal bei einer Blogparade mitgemacht und die war ja schon interessant aber diese ist doch mal was ganz neues von meiner Seite aus. Bis jetzt noch nie bei einem Blog gelesen.

Pauli ruft zur Blogparade

“Lieblingsserien aus den letzten Jahrzehnten“

auf.

Darum geht es Nennt mir jeweils eure 3 Lieblingsserien aus folgenden Jahresabschnitten (ca.):

1980-1989
1990-1999
2000-2009
seit 2010

Und begründet natürlich, was ihr an den Serien so toll findet. Wer mehr dazu wissen möchte schaut doch bei Pauli vorbei.

1980 – 1989

Kann ich nicht wirklich viel sagen weil ich bin 1984 geboren und noch nicht Fernsehe geschaut aber die Serien sind ja nicht nur in den Jahren gelaufen sondern es gab ja Wiederholungen Gott sei Dank.

Full House 1987 – 1995

Danny Tanner hat nicht nur einen anstrengenden Full-Time-Job als Sportreporter eines lokalen Fernsehsenders, er steht nach dem plötzlichen Tod seiner Frau auch vor der schwierigen Aufgabe, seine drei quirligen Töchter D.J., Stephanie und Michelle zu erziehen. Dem gestressten Witwer stehen dabei glücklicherweise sein ausgeflippter Schwager Jesse und sein bester Freund Joey zur Seite. Doch die zwei entsprechen nicht dem, was man gemeinhin unter elterlichem Vorbild versteht, und sind in Erziehungsfragen völlig unbedarft …….

Warum ich das angeschaut habe?

Weil es lustig war eine zusammengewürfelte Familie die das Leben in den Griff bekommen fand ich sehr faszinierend.

Gute Zeiten, schlechte Zeiten 1992 –

Nach einer Party fing damals alles an: Der achtzehnjährige Heiko Richter (Andreas Elsholz) hatte nur wenige Stunden zu Hause aufzuräumen weil seine Eltern früher nach Hause kamen. Und seine Freundin musste er auch noch nach Hause schicken, – zu ihrem älteren Bruder, weil ihre Eltern ja schon gestorben sind. Der wiederum musste der Lehrerin Frau Meinhart (Lisa Riecken) beibringen, dass sie eine schwere Krankheit hat …….

Warum ich das angeschaut habe?

Die Serie ist damals und heute noch Kult vor allem es spielt in der Zeit und geht mit der Zeit. Zwar ab und an langweilig aber auch immer wieder zwischen drin interessant. Aber kann ich nicht immer regelmäßig schauen wegen meiner Arbeitszeiten und morgens mich hinsetzen und die Wiederholungen zu schauen ist mir zu früh.

Sailor Moon 1992 – 1997

Die auf einem japanischen Manga-Comic basierende Anime-Serie erzählt die Geschichte des tollpatschigen Mädchens Bunny, welches sich nach und nach seiner wahren Identität erinnert und feststellt, dass es eigentlich eine mächtige Mondprinzessin ist, die dazu bestimmt wurde, die Erde und den Mond vor einer geheimnisvollen Macht zu beschützen……….

Warum ich das angeschaut habe?

Ich glaube ein muss bei allen Manga Fans und ich muss sagen ich schaue es heute noch gerne an.

Buffy – Im Bann der Dämonen 1997 – 2003

Buffy alias Sarah Michelle Gellar geht in dem beschaulichen Städtchen Sunnydale zur Schule. Nachts jagt sie Vampire und andere Dämonen. Als einzige ihrer Generation ist Buffy auserwählt, das Böse zu bekämpfen. Freunde helfen ihr dabei. Es gibt viel zu tun in Sunnydale – dem Tor zur Hölle.

Warum ich das angeschaut habe?

Ich liebe Filme mit Vampire und da durfte Buffy in der Kategorie nicht fehlen.

Sabrina – total verhext! 1996 – 2003

Hauptfigur dieser US-amerikanischen Jugend-Sitcom ist Sabrina Spellman (Melissa Joan Hart), die bei ihren Tanten Hilda (Caroline Rhea ) und Zelda (Beth Broderick) wohnt und von diesen an ihrem 16. Geburtstag erfährt, dass sie eine Hexe ist. Sie verfügt damit über die gleichen magischen Fähigkeiten wie ihre Tanten und ihr Vater – und muss nun lernen, damit umzugehen. Dazu gehört vor allem, niemandem davon zu erzählen…………

Warum ich das angeschaut habe?

Da ich Vampire schon mag dürfen ja die Hexen nicht fehlen.

McLeods Töchter 2001 – 2008

Drover’s Run ist eine riesige Rinderfarm im australischen Outback, 180 Kilometer von der nächsten Ortschaft und 400 Kilometer von der nächsten Stadt entfernt. Einst hatte Jack McLeod die Farm von seinem Vater geerbt und zusammen mit seiner Frau und seiner Tochter Claire bewirtschaftet. Dann war seine Frau gestorben, und Jack hatte Ruth, ein Mädchen aus der Stadt, geheiratet und mit ihr eine zweite Tochter, Tess, bekommen …….

Warum ich das angeschaut habe?

Da habe ich damals von meiner Schwägerin anstecken lassen und seitdem immer geschaut und auch alle Staffeln zu Hause. Ich liebe die Serie es geht um Landwirtschaft, Ärger und Liebe einfach toll.

O.C., California 2003 – 2007

Ryan Atwood (Benjamin McKenzie) kommt aus einer ziemlich armen Familie in Newport Beach, Orange County, Kalifornien. Er versucht mit seinem Bruder Trey ein Auto zu stehlen. Dabei wird er erwischt und verhaftet. Er erhält einen Pflichtverteidiger, Sandford Cohen (Peter Gallagher), der ihn besser versteht, als Ryan anfangs verstehen kann…….

Warum ich das angeschaut habe?

Die Geschichte und die Handlung hat mir so gut gefallen das ich immer wieder einschalten musste wie es weiter geht. Schade das es dann zu Ende ging war eine tolle Serie.

Alles was zählt 2006 –

Die Familie Steinkamp trainiert im Steinkampzentrum in Essen ambitionierte Eiskunstläufer. Im hauseigenen Team gab es lange Zeit Rivalitäten zwischen Jenny Steinkamp (Christiane Klimt) der Tochter des Hauses und der frisch dazu gestoßenen Diana Sommer (Tanja Szewczenko), die als Inlinekurier ihr Leben in einer Arbeitersiedlung finanzierte und schon gar nicht mehr von einer Eiskunstlaufkarriere zu träumen wagte.

Warum ich das angeschaut habe?

Die Serie schaue ich weil sie Zeit nahe ist und auch immer Abwechslung bringt. Aber kann ich nicht immer regelmäßig schauen wegen meiner Arbeitszeiten und morgens mich hinsetzen und die Wiederholungen zu schauen ist mir zu früh.

Vampire Diaries 2009 –

Elena Gilbert (Nina Dobrev) und ihr jüngerer Bruder Jeremy (Steven R. McQueen) sind zwei normale Teenager, die aber ein tragisches Ereignis verarbeiten müssen: Bei einem Autounfall haben sie ihre Eltern verloren. Während Elena Trost bei ihren Freundinnen und ihrem Ex-Freund sucht, rutscht Jeremy in die Drogenszene ab.

Warum ich das angeschaut habe?

Für mich im Moment mein Lieblingsserie vor allem Donnerstags darf nichts dazwischen kommen und wenn ich die Wiederholung um 23.. Uhr schauen muss. Da darf keine Folge fehlen.

Alle Informationen zum Serieinhalt stammen von fernsehrserien.de. Ich hoffe es passt so Pauli weil 3 Serien aus den Jahrgängen bekomme ich leider nicht zusammen darum habe ich mir gedacht ich schreibe mal alle Serien auf die ich immer oder immer schaue aufgeschrieben. Und ein dickes Danke für die tolle Blogparade. Wie sieht es bei Euch aus?

 

 

Share This:

Blogparade „Euer Auto“

Ich bin grade bei Hans auf eine neue Blogparde gestoßen und denke mal auch ich als Frau kann an dieser Blogparade mitmachen oder? Ich denke mal schon und fange mal an weil Fragen dazu gibt es auch von Autokaufblogger.

Die Fragen der Blogparade „Euer Auto“

  • Über welches Auto möchtest Du berichten?
  • Warum hast Du Dich gerade für dieses Auto entschieden?
  • Wer hat mehr zur Kaufentscheidung für euer Auto beigetragen. Du oder Dein Partner / Deine Partnerin
  • Bist Du auf die Automarke festgelegt oder wechselst Du auch schon mal die Automarke weil es Dir egal ist oder andere Kriterien Dich zum Wechsel der Marke bewegt haben?

Über welches Auto möchtest Du berichten?

Ich möchte über mein Toyota Corolla berichten den ich schon ein paar Jahre fahre und auch noch bis zum erbrechen fahren werde weil es das beste Auto ist das ich je hatte.

Warum hast Du Dich gerade für dieses Auto entschieden?

Mmmh ist jetzt gemeint warum ich das Auto gekauft habe oder warum ich über das Auto berichten möchte? Ich nehme jetzt mal einfach warum ich ihn gekauft habe.

Eigentlich wollte ich mir damals einen Renault kaufen. Ich hatte ihn mir auch schon angeschaut aber als ich mich dann entschlossen hatte ihn mir zu kaufen war er schon verkauft worden.  Aber heute bin ich froh darüber weil er hätte nämlich ziemlich teuer werden können im Ersatzteilekauf.

Wer hat mehr zur Kaufentscheidung für euer Auto beigetragen. Du oder Dein Partner / Deine Partnerin

Im Großen und Ganzen habe ich es selbst entschieden weil ich der Fahrer war und mein Fiat den ich davor hatte war nur noch ein Schrotthaufen. Okay den hatte ich damals auch nur für 700 € privat gekauft aber bei dem war so viel zu reparieren das ich dann den abgestoßen habe und nicht den Renault gekauft habe sondern ein Toyota.

Bist Du auf die Automarke festgelegt oder wechselst Du auch schon mal die Automarke weil es Dir egal ist oder andere Kriterien Dich zum Wechsel der Marke bewegt haben?

Also ich habe ja oben schon geschrieben mein Joshi fahre ich bis er auseinander fällt ich hatte nur einmal ein größeres Problem mit dem das die Radlenkung gebrochen ist und das hatte mich mal 1600€ gekostet aber sonst nichts außer Verschleißteile die man an jedem Auto hat. Und ich bin zufrieden mit der Marke und würde immer wieder ein Toyota kaufen. Aber mein Joshi fährt noch einige Jahre das weiß ich also muss ich mir kein Kopf machen wegen einem anderen Auto.

Wie sieht es bei Euch aus mit Euren Autos? Also wer mitmachen möchte bei der Blogparade schaut doch mal bei Autokaufblogger vorbei und schreibt Euren Artikel dazu.

Share This:

Blogger packen aus

Ja wenn man so auf den Blog rum schlendert findet man immer wieder was Neues ob Blogparaden oder Stöckchen immer wieder klasse. Okay jede Aktion spricht mich auch nicht an aber diese die ich bei Hans gefunden habe finde ich doch ansprechend „Blogger packen aus“ heißt es bei Hans und ich werde mich mal an die Fragen schmeißen.

Welche Art von Blog liest du am Liebsten? Und warum?

Das ist gar nicht so einfach zu sagen warum man einen Blog liest und dann noch am Liebesten. Mmmh  also klar lese ich Blogs die mich interessieren aber ich muss sagen ich lese gerne bei Bücherblogs aber auch die ums Bloggen schreiben wo man nützliche Tipps und Tricks bekommt.

In welchen Laden gehst du gerne um einzukaufen?

Also ganz ehrlich ich gehe am liebsten beim Lidl einkaufen. Weil da bekomme ich fast alles was ich brauche und da ich eh da arbeite tue hole ich es gleich dort bevor ich noch irgendwo anders hin muss außer ich brauche was bestimmtes was es nicht dort gibt. Drogerieartikel kaufe ich gerne bei Rossmann oder DM ein weil die haben die ganze Palette was man braucht.

Welchen Blog liest du am längsten?

Oh das ist schwer zu sagen weil ich ja schon eine Weile Pause gemacht habe beim bloggen. Vor allem viele haben das Bloggen mittlerweile aufgegeben oder sind umgezogen und ich habe es nicht mitbekommen. Aber bei diesem Blog „Was auch immer ….. „ wenn auch schon mehrere Male umgezogen ist bin ich immer am Ball geblieben. Weil sie hat mich in der Bloggerwelt zu Recht gewiesen hat mir viel zu WordPress erklärt und die Nerven behalten wenn ich mal wieder was verkackt habe. Damit kann ich gleich mal DANKE an Patsy sagen.

Welchen Blog hast du zuletzt abonniert und warum?

Ganz ehrlich ich habe noch nie einen Blog abonniert ich nehme sie in meine Lesezeichen auf die mir gefallen und gehe wenn ich Zeit habe bei den Leuten vorbei.  Die letzten waren Sonnenblümchen (Blick der Woche), Tagesgedanken, Paulis World und ABS – Lese – Ecke.

Welche 3 Blogs favorisierst du? Und warum?

Oh das kommt leider bei mir nicht vor das ich favorisiere weil ich lese gerne auf meine Lesezeichen abgelegte Blogs und da gibt es keine wo ich am liebsten lese. Leider schaffe ich es auch nicht jeden Tag vorbei zu schauen. Weil alle die ich lese haben Spass am bloggen und so soll es sein.

Magst du Blogparaden, Challenges oder Aktionen? Veranstaltest du selbst welche oder nimmst du lieber nur daran teil?

Ja ich mag Blogparaden, Challenges und Aktionen wenn sie mich persönlich ansprechen. Weil bei jeder mache ich jetzt auch nicht mit wenn ich zu dem Thema nichts schreiben kann bringt es ja nichts. Selbst habe ich noch keine ins Leben gerufen weil ich irgendwie Angst habe das kein Interesse da ist. Klar wenn man es nicht probiert kann man es nicht wissen aber die Zeit wird kommen dann werde ich meine Idee euch veröffentlichen.

Würdest du sagen, dass sich dein Kaufverhalten durch das Bloggen verändert hat? Und Warum?

Also ich sage definitiv nein zu dieser Frage weil das bloggen hat mein Kaufverhalten nicht verändert warum auch? Ich informiere mich zwar im Netz über Elektronik und sonstiges aber kaufen tue ich dadurch nicht mehr.

Planst du deine Posts für den Monat? Und wie kommst du auf die Postideen? Von wem lässt du dich inspirieren?

Also ich plane meine Post nicht im Voraus und schon kein ganzen Monat. Wer weiß was in zwei Wochen schon passiert. Ich schreibe ein Artikel wenn ich was zum Schreiben habe ein Tag vor der wird dann geplant immer auf 00 Uhr in etwa aber hauptsächlich schreibe ich dann wenn es mir die Zeit zu lässt oder ich diktiere die Tage dann zurück an dem Tag wo es passiert ist. Weil mir die Zeit nicht immer zum schreiben zulässt.

Ganz ehrlich, beantwortest du alle Kommentare bzw. Mails usw.?

Also wenn es ernst gemeinte Kommentare sind beantworte ich sie auch ganz ehrlich und ich freue mich auch auf jedes Kommentar was ich bekomme. Aber wenn ich mal so schaue was ich an Kommentare habe und was in meinem Spam Filter liegt ist das schon ein Unterschied. Mails bekomme ich eigentlich keine bis jetzt aber das kann sich ja noch ändern.

Hast du Tipps für Blog-Anfänger, die gerne mit ihrem Blog durchstarten möchten und mehr Menschen erreichen wollen?

Oh Tipps könnte ich selbst noch gebrauchen und ich schaue auch immer was ich noch ändern könnte aber mein bester Tipp ist MAN SOLLTE LUST ZUM BLOGGEN HABEN UND ES SOLL EINEM SPASS MACHEN. Und der Rest kommt von ganz alleine.

Share This:

Blogger-Gesundheit-Blogparade

Grade bei Hans gefunden eine neue Blogparade von internetblogger.de. Ich hatte ja schon vor ein paar Wochen bei seiner Blogparade mit gemacht und Stöckchen hat er auch schon ein paar gut rausgebracht also warum denn nicht bei der auch mit machen ist mein Motto. Vor allem sind das gute Frage die schon wichtig sind im Leben was unsere Gesundheit angeht. Hier die Fragen von internetblogger.de.

  1. Achtet ihr auf eure Gesundheit?
  2. Wie sind eure Essgewohnheiten(Frühstück, Mittagessen, Abendbrot)?
  3. Geht ihr essen oder ernährt ihr euch vom Fastfood oder seid ihr Gegner davon?
  4. Bevorzugt ihr eine besondere Küche(deutsch, griechisch, türkisch, italienisch etc.)?
  5. Treibt ihr Sport und bewegt ihr euch?
  6. Wie viele Stunden am Tag verbringt ihr vor dem Rechner?
  7. Und euer Fazit?!

1. Achtet ihr auf eure Gesundheit?

Also ich sage mal mehr oder weniger achte ich auf meine Gesundheit. Im Moment wieder mehr weil ein paar Kilos die durch die letzte Schwangerschaft drauf gekommen sind wieder runter müssen. Aber ich sündige auch sehr gerne mal was auch ab und an mal sein muss finde ich. Wenn ich am PC sitze habe ich nichts vorrätig stehen so muss ich mich auch ab und an mal meinen Hintern vom Stuhl bewegen.

2.Wie sind eure Essgewohnheiten(Frühstück, Mittagessen, Abendbrot)?

Da ich meine Essensgewohnheiten etwas umgestellt habe um auch etwas an Gewicht zu verlieren habe ich mir angewöhnt morgens immer ein Frühstück zu mir zunehmen und mit Obst oder Gemüse. Dann kommt es drauf an was ich für Arbeitsschicht habe wenn ich Frühschicht habe komme ich kaum zum Mittagessen aber in meiner Pause hole ich mir meistens ein Vollkornbrötchen und meinen Kaffee dazu. Wenn ich Spätschicht habe koche ich fast immer das Essen für meine Liebsten und esse dann vor der Arbeit noch ne Kleinigkeit. Das Abendessen ist dann auch wieder von der Schicht abhängig in der Spätschicht schaue ich dann das ich abends wenn ich um 22 Uhr heim komme nichts mehr essen tue weil dann geht es kurz danach  ins Bett und das ist nicht wirklich gesund. Wenn ich zu Hause bin nach der Frühschicht oder Frei habe wird gekocht und gegen 18 Uhr zum Abend gegessen. Und wenn der kleine Hunger doch noch kommt wird dann zum Obst oder Gemüseteller gegriffen.

3. Geht ihr essen oder ernährt ihr euch vom Fastfood oder seid ihr Gegner davon?

Ab und an wenn es der Geldbeutel zu lässt gehen wir auch mal essen aber generell wird zu Hause gegessen. Also Gegner von Fastfood bin ich nicht weil gönnen tue ich es mir auch ab und an.

4. Bevorzugt ihr eine besondere Küche(deutsch, griechisch, türkisch, italienisch etc.)?

Also bevorzugen tun wir keine bestimmte Küche. Wir essen gerne mal griechisch oder chinesisch. Aber zu Hause wird eigentlich hauptsächlich deutsch gekocht weil Hausmannskost ist doch immer noch die beste. 🙂

5. Treibt ihr Sport und bewegt ihr euch?

Ich nehme es mir immer wieder vor Sport zu machen aber ich denke mir immer auf Arbeit habe ich genug Sport. 🙂

6. Wie viele Stunden am Tag verbringt ihr vor dem Rechner?

Oh wie viele Stunden verbringe ich am Rechner das kann ich gar nicht wirklich sagen weil es kommt immer auf den Tag drauf an ob ich arbeiten bin oder Termine habe. Aber manchmal finde ich es persönlich doch zu viel. Aber ich habe noch nicht den sozialen Kontakt zu meinen realen Freunden verloren also ist das noch alles im Rahmen.

7. Und euer Fazit?!

Mein Fazit zum Thema Bloggen und Gesundheit ist man kann beides kombinieren ohne davon komplett in die Außenseiter Welt abzusinken. Ich muss dazu sagen mir hat das Bloggen sehr geholfen um mit dem Tod unseres Babys klar zu kommen. Ich kann schreiben alles was mir auf dem Herzen liegt und teilen oder auch einfach für mich behalten aber ich habe es mir vom Herzen geschrieben. Weil bloggen ist eine Art Tagebuch schreiben für mich. Und da ich das reale Leben noch nebenbei führen kann ist alles im grünen Bereich.

Wie sieht es bei Euch aus was ist Eure Meinung zum Thema bloggen? Ihr habt noch 10 Wochen Zeit um es bei  internetblogger.de einzureichen. Ihr seit herzlich Eingeladen an seiner Blogparade teilzunehmen.

Share This: