Kummerower See und Ivenacker Eichen

Unsere heutigen Ausflugsziele sind der Kummerower See und die Ivenacker Eichen.

Die traumhafte Aussicht auf den Kummerower See haben wir von dem Aussichtspunkt Salem genossen, der ein Hexentanzplatz sein soll, auf dem Besucher über sagenhafte Trollsteine stolpern können, wie sie aus Schweden bekannt sind.

Anschließend sind wir nach Stavenhagen, Moniques Heimatstadt gefahren, um uns die Ivenacker Eichen anzuschauen. Sie sind mit ihrem Alter von bis zu 1000 Jahren Deutschlands erstes „Nationales Naturmonument“. Der Naturerlebnispfad führt uns an schönen, alten, riesigen Eichen vorbei. Er lädt zum Klettern, Erforschen und Spazieren ein. Am Ende der Strecke befindet sich der Tiergarten, wo man Turopolje-Schweinen sehen kann, die gemütlich im Schlamm wühlen.

Ein sehr schönes Ausflugsziel und wirklich zu empfehlen. Kennt ihr die Eichen schon? Lasst es mich wissen jetzt geht es erstmal zu meinen Schwiegereltern einen Kaffee trinken.

Liebe Grüße Euer

 

Share This:

Freue mich über Feedback