J. R. Dos Santos – Das Einstein Enigma

Hallöchen meine Lieben, heute kommt mal wieder eine Buchvorstellung von mir. Ich durfte von
ein neues Buch Probe lesen.
Das möchte ich Euch heute vorstellen.

Quelle: Blogg dein Buch

Der portugiesische Geschichtsprofessor Tomás Noronha, der in Kairo an einer Konferenz teilnehmen soll, wird von einer unbekannten exotisch Schönheit angesprochen. Als einer der weltweit größten Spezialisten für Kryptoanalyse (Entschlüsselung von Geheiminformationen) soll er für das iranische Wissenschaftsministerium ein mysteriöses Manuskript entschlüsseln, das der größte Wissenschaftler aller Zeiten, Albert Einstein,  geschrieben hat. Er nannte es: Die Gottesformel. Der Iran erhofft sich daraus die Möglichkeit zum Bau einer einfachen Atombombe. Was auch der CIA glaubt und versucht den Professor als Agenten zu missbrauchen, um an das Manuskript zu kommen. Ein Rennen gegen die Zeit beginnt.

Der 600 seitige Roman ist interessant geschrieben und „…alle wissenschaftlichen Angaben und Theorien werden von namhaften Physikern und Mathematikern vertreten“.
Und da ist schon der Haken an der Sache. Die Theorien zur Entstehung und das mögliche Ende des Universums ist so detailliert in dem Buch beschrieben, dass man es ohne Vorwissen nicht verstehen kann. Deshalb habe ich öfters weitergeblättert, weil es unverständlich war und die Diskussionen zu langatmig.

Für einen Professor ist Tomás ziemlich einfältig dargestellt und die Dechiffrierung des Manuskriptes geschieht erst am Schluß. Tomás Mutter ist eine nervige und ängstliche Person und durch das Krebsleiden kommt Tomás seinen Vater viel näher und sie können sich endlich miteinander unterhalten. Trotz, dass die CIA den Professor auf ihre typisch amerikanische Art erpressen, ist sie ziemlich einfältig und tumb dargestellt.

Autor: J.R. Dos Santos

Broschiert: 608 Seiten

 

Verlag: luzarpublishing

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3946621007

ISBN-13: 978-3946621003

Bestellseite des Titels: hier bestellbar

In dem Buch wird erwähnt, dass J. R. Dos Santos Schreibstil so spannend ist wie von Dan Brown. Dies kann ich nicht bestätigen, da ich sämtliche Dan Brown-Bücher gelesen habe und sie wirklich fesselnd sind und man sich in sie hinein versetzen kann. Das Einstein Enigma aber ist durchschnittlich geschrieben, mit Ausnahme der wissenschaftlichen Theorien. Eine dieser Theorien, dass das Universum in 7 Tagen entstanden ist und dies im universellen Verhältnis umgerechnet wird, finde ich zumindest faszinierend.

Im Großen und Ganzen fand ich das Buch okay aber nicht so spannend wie erwartet. Ich gebe dem Buch 3/5 Sternen

Merken

Share This:

2 Gedanken zu “J. R. Dos Santos – Das Einstein Enigma

    • Gekauft hätte ich mir das Buch auch nicht. Ich hätte es vielleicht mal ausgeliehen. Aber zu lesen war okay. Genau die Meinung war ich auch mit Dan Brown. Man kann nicht J.R. Dos Santos niemals mit Dan Brown vergleichen. Ich habe alle seine Bücher gelesen und finde sie wunderbar. Das Beste natürlich ist, dass drei Bücher mit Tom Hanks verfilmt wurden.

      Liebe Grüße

Freue mich über Feedback