QuickSteuer Deluxe 2017 (für Steuerjahr 2016) im Test

Hallöchen meine Lieben

Und habt ihr schon Eure Steuererklärung angefangen oder sogar gemacht? Wir haben sie noch nicht gemacht, weil noch ein paar Unterlagen gefehlt haben aber jetzt können wir durchstarten und das passende Steuerprogramm haben wir auch dazu.

Wir machen seit einigen Jahren unsere Steuererklärung selber am Computer und haben sie bisher mit Quicksteuer von Lexware gemacht. Im Großen und Ganzen waren wir bisher ziemlich zufrieden mit dem Programm. Da wir auch keine Erfahrung mit anderen Steuerprogrammen haben, haben wir uns dieses Jahr auch wieder für Quicksteuer entschieden. Uns wurde von Club der Produkttester das Quicksteuer Deluxe 2017  kostenlos zur Verfügung gestellt.QuickSteuer Deluxe 2017 (für Steuerjahr 2016)

Die CD war gut und sicher verpackt, damit sie nicht aus der Hülle rutscht. Die Installation ging auch ohne Problem von statten. Zusätzlich kann man noch Extraprogramme installieren, die man für die Steuererklärung nutzen kann. Da wären: Eine Videothek mit Videos zu Steuerthemen, ein Einnahmen-Überschuss-Rechner und Reisekosten plus.

Nach der Installation besteht die Möglichkeit der Produktregistrierung, um diverse Vorteile nutzen zu können. Anschließend kann das Programm ausgeführt werden.

Es gibt zwei Möglichkeiten das Programm zu nutzen.

1. Wenn man noch keine Steuererklärung mit Quicksteuer gemacht hat, legt man eine neue Steuerdatei an. Entweder mit oder ohne einem Einstiegsinterview.

2. Wenn man schon mit Quicksteuer gearbeitet hat, kann man seine Daten aus dem Vorjahr oder einem anderem Jahr übernehmen.  Bedingung dabei ist, dass sich die Daten im gleichen Ordner des Steuerprogramms befinden müssen. Bei mir war nämlich das Problem, dass ich vorher meinen Rechner neu aufgesetzt habe. Meine Steuerdateien der letzten beiden Jahre habe ich aber in einem separaten Ordner gesichert. Ich hatte gedacht oder gehofft, die letztjährigen Daten einfach aus dem Ordner übernehmen zu können. Nachdem das nicht funktioniert hat, habe ich mich über die Supportseite von Lexware an das Kundenforum gewand, um da Hilfe zu bekommen. Da gibt es Hilfestellungen für viele Dinge, die mir leider in meinem Falle nicht geholfen haben. Ich bin von selber auf die Idee gekommen, meine letztjährigen Steuerdaten in den Ordner Steuerakten zu verschieben, der von Lexware unter Benutzer/Eigene Dokumente/Quicksteuer angelegt wird. Anschließend konnte ich die Steuerdateien übernehmen, die dann eingebunden wurden. 

Dann kann die Steuererklärung angefangen werden. 

Wenn wie bei 1. noch keine Steuerdaten vorhanden sind, müssen sämtliche Daten, wie: Veranlagung, Persönliche Angaben, Bankverbindung, Einkommen und abzusetzende Beträge eingegeben werden. Wenn aber wie bei 2. die Daten übernommen wurden, müssen sie nur noch aktualisiert werden.

Wenn etwas nicht genau stimmt oder für das Programm unklar ist, erinnert es an die Punkte, die vor dem Abschicken an das Finanzamt abzuarbeiten sind. Ich habe mal die zwei Steuerprogramme verglichen, weil wir ja nun mit beiden arbeiten konnten. Einmal mit der Einfachen Version und jetzt auch die Deluxe Version. Bitte nicht wundern, ich habe die Standart Version vom letztes Jahr genommen, die wir testen durfen.

Merken

 QuickSteuer 2016QuickSteuer Deluxe 2017  
Benutzerfreundlichkeit
Installations- und Ladezeiten
Support
Eignung für alle Zielgruppen
Preis/Leistung
Leistungsumfang

Die Bewertungskriterien haben wir aus einzeln Punkte genommen wie z.B. Design, Nutzung, Bedienung ……..

Und wie ihr an der Tabelle sehen könnt sind wir sehr zufrieden mit dem Programm und würden es auch weiter empfehlen. Aber ich bin ehrlich, die Standart Quicksteuer Version macht es auch. Für den normalen Verbraucher, der nur seine Steuererklärung machen möchte und kein Zusatz hat, braucht die Deluxe Version nicht.  Der Preis zwischen beiden Programmen ist auch ein ordentlicher. Die Deluxe Version kostet bei Amazon 24,99 € runtergesetzt von 29,99 €. Und die Standart Version kostet bei Amazon 10,99€ runtergesetzt von 14,99€.

Habt ihr auch von Erfahrungen mit Quicksteuer von Lexware gemacht? Lasst es mich wissen

Merken

It's only fair to share...Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedIn

2 thoughts on “QuickSteuer Deluxe 2017 (für Steuerjahr 2016) im Test

Freue mich über Feedback