Webmaster Friday

Lange habe ich überlegt ob ich mich anschließe und jetzt hab ich mir gedacht wenn nicht jetzt wann dann.

Was ist der Webmaster Friday?

Gemeinsam bloggen – Webmaster Friday

Jeden Donnerstag um 17 Uhr wird ein Thema benannt. Wer mag, kann darüber schreiben. Am Freitag früh wird das aktuelle Wochethema hier freigeschaltet. Wer die jeweils genannten URL verlinkt, wird mit dem Artikel eine Woche lang auf der Homepage des Webmaster-Friday gelistet. Die Teilnahme ist kostenlos, freiwillig und erfordert keine Anmeldung

Also wenn dies Logo zu sehen ist heisst es ab jetzt Webmaster Friday

wmf-125x125

Um das geht es

„Wie frei ist die Meinungsäußerung?“

Im Moment passiert wieder einiges in der Welt vor allem die Terroranschläge in Paris lassen einen doch Fragen aufkommen. Weil in unserem Grundgesetz Artikel 5 steht für unsere Meinungsfreiheit ob persönlich, im Internet, Telefon usw. Aber ich bin ehrlich wann kann man seine Meinung äußern? Auf der Arbeit darf man seinen Chef nicht wirklich die Meinung sagen oder? Vieleicht gibt es Ausnahmen die das wollen aber ganz ehrlich welcher Chef will das hören was ein Mitarbeiter zu sagen hat? Ich bin ein Mensch und lasse mir nicht viel gefallen und wenn mir was nicht passt muss die oder der jenige auch meine Meinung einstecken können. Aber da sind wir wieder an dem Punkt viele vertragen es nicht wenn man seine Meinung äußert da wird dann lieber hinter dem Rücken gelästert was mittlerweile schon zum Alltag geworden ist. Klar wenn ich mal auf einen Menschen treffe der mir seine Meinung ans Herz legt auch wenn es weh tun kann aber die Wahrheit ist muss ich damit umgehen können.

Mein Fazit zum Thema Meinungsäußerung ist die meisten sind zu verklemmt unf trauen sich ihren Freunden oder sogar Partner mal die Meinung zu sagen. Weil was bringt mir das wenn meine beste Freundin mich beim shoppen fragt eh ja das Kleid sieht klasse aus aber in Wirklichkeit es sowas von hässlich aussieht nur weil man sich nicht traut es ihr zu sagen. Eh Leute das geht einfach nicht also nimmt den Kopf aus dem ……… und äußert Eure Meinung. Aber auch nicht den Kopf in den Sand stecken wenn es Euch mal einer sagt. Was sagt ihr dazu? Lasst es mich wissen

http___signatures.mylivesignature.com_54492_60_377ADCD7679D64BDCE764840903426A3

Share This:

8 Gedanken zu “Webmaster Friday

  1. Ja, die Meinungsfreiheit. Ich bin dafür. Nun muß man sich aber mal in die Leute hineinversetzen, die z.Bsp. von ihrer Schule oder von Ihren Vorgesetzten, von Jobcentern dazu aufgefordert werden, an Gegendemos zu PEGIDA o.ä. teilzunehmen. Kein Mensch kann sich so richtig sicher sein, wer oder was eigentlich wirklich dahinter steckt. Geheime Mächte finanzieren die eine und auch die andere Seite, damit sie sich gegenseitig zerfetzen. Das ist ja nichts Neues, das wurde schon immer so gemacht. Teile und Herrsche.
    Nun wird jemand, der genau diese Meinung vertritt, dazu aufgefordert, an den Gegendemos teilzunehmen.
    Tut er es, kommt er in einen Gewissenskonflikt mit seinem längst erworbenen Wissen um Teile und Herrsche.
    Tut er es nicht, kriegt er kein Hartz IV (ja, das ist wirklich so, hab ich zumindest gelesen),
    Kinder in der Schule werden instrumentalisiert, obwohl sie sich vielleicht noch gar keine eigene Meinung dazu gemacht haben. Gehen sie nicht hin, werden sie zensurenmäßig und beurteilungsmäßig abgestraft. Gehen sie hin, wissen sie gar nicht genau, warum, denn die Meinung darüber wurde ihnen übergestülpt.
    Arbeitnehmer müssen um ihren Arbeitsplatz fürchten, weil sie vlt. mehr wissen, als ihr Arbeitgeber, der das aber nicht hören will (oder darf), nur weil er dann systemmäßig prahlen kann und von der Arbeitsagentur oder dem Jobcenter wieder ein paar von der Agentur bezahlte Arbeitskräfte kriegt. Wahr ist, was ihm nützlich ist. Nach dem Motto: Wessen Brot ich eß, dessen Lied ich sing…
    Das ist Indoktrination, so arbeiten Diktaturen.
    Das kann meiner Meinung nach nicht richtig sein und deshalb muß dieses System sterben, damit wieder jeder nach seinem Gusto leben und sprechen darf. Sowas nennt man Freiheit und da sind wir noch Meilen davon entfernt.

    LG Petra K.

    • Hallo Petra

      Du hast den Nagel auf den Kopf getrofen davon sind wir noch Meilen entfernt und wir werden es auch nie soweit schaffen das jeder seine Meinung äußern darf ohne Angst zu haben das man bestraft wird.

      Liebe Grüße Moni

  2. Ob man seinem Chef gerade heraus die Meinung einfach so sagen kann, darf und soll, ist so eine Sache. Schließlich besteht da auch ein Abhängigkeitsverhältnis. Es kommt wohl auch darauf an, was man konkret kritisieren will. Und manchmal macht dann halt auch der Ton die Musik. Ich denke, dass die meisten Vorgesetzen für konstruktive Kritik offen sein werden.
    Schön, dass du beim WMF nun auch dabei bist!
    LG
    Sabienes

    • Huhu Sabienes

      Na klar kommt es drauf an wie man seinen Chef kritiesiert aber auch der Ton und die Wortwahl spielt eine große Rolle finde ich. Ich hoffe doch mal das die meisten mit Kritik umgehen können. Aber es gibt genug die einen auch an Bein pinkeln nur weil sie die Meinung nicht vertragen können. Schön das du vorbei geschaut hast und ein schönen restlichen Sonntag wünsche ich dir.

      Liebe Grüße Moni

  3. Hallo Moni,
    das ist immer ein zweischneidiges Schwert! Meinungen frei äußern zu können im Richtigen Moment würde ich sagen *gg* Man soll sich nicht den Mund verbieten lassen und auch ehrlich mal sagen was nicht passt, dennoch gibt es Situationen da sollte man den Mund halten und sich lieber seinen Teil denken.
    Bei mir kommt es auch oft auf meine Tagesverfassung an 😉 Bin ich schlecht gelaunt, kann es schon sein das ich meine Meinung manchen an den Kopf werfe und dann den falschen Ton dazu habe, denn der macht es auch aus finde ich.
    Wenn wir mal in den privaten Bereich bleiben.
    Liebe Grüße Tanja

    • Huhu Tanja

      Ja das ist immer so eine Sache mit der Meinung sagen aber ich gebe dir vollkommen recht es kommt auf die Situation an und auch an der Tagesverfassung wie man sich fühlt. Aber im großen und ganzen verteidige ich mich auch nur mit meiner Meinung aber ich kann es mir auch mal verkneifen wenn es angebracht ist.

      Liebe Grüße Moni und ein schönes Weekend

  4. Hallo moni,

    Glückwunsch fürs „erste mal“ 😉
    Mit meinem Chef würde ich wahrscheinlich weniger über die alltäglichen Themen philosophieren, außer es ergäbe sich. Kommt ja immer bissel auf den Beruf an. Wenn ich es täte, würde ich auch meine Meinung sagen. Sicher nicht bis aufs Blut verteidigen, aber sagen würde ich sie.
    Schönes Wochenende und HG Hans

    • Hallöchen Hans

      Vielen Dank wie sich das an hört „erste mal“ 🙂
      Ja mit meinem Chef würde ich es auch nicht bis aufs Blut verteidigen aber wenn ich meine Meinung vertrete und es richtig ist kann es schon mal zu kleineren Disskusionen kommen.

      Liebe Grüße Moni und ein schönes Weekend

Freue mich über Feedback